Aktuelles

Nur für kurze Zeit: DVDs zu verschenken

Wir brauchen Platz und verschenken deshalb unsere Altbestände an DVDs. Also nichts wie auf in die Bibliothek und durchstöbern.

Dia-Vortrag Thomas Widerin vorerst abgesagt

Liebe BibliotheksmitgliederInnen,

aufgrund unvorhergesehener Ereignisse müssen wir leider den Diavotrag von Thomas Widerin absagen, welcher für Donnerstag, den 11.12.2014 geplant gewesen wäre.

Die Veranstaltung muss vorerst leider ersatzlos gestrichen werden.

Wir bitten um Verständnis und werden versuchen, zu Beginn des nächsten Jahres einen Ersatztermin zu finden.

Euer Bibliotheksteam

Änderung der Öffnungszeiten am Donnerstag

Wir möchten unsere Öffnungszeiten möglichst auf eure Bedürfnisse abstimmen. Unserem Team ist aufgefallen, dass am Donnerstag viele Leute gleich um 19:00 kommen, wenige dann zwischen halb acht und halb neuen. Deshalb haben wir uns nun entschlossen, die Öffnungszeiten am Donnerstag eine Stunde vorzuverlegen. Ab Donnerstag, 4.11. gilt somit:

DO, 18:00-19:30

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Warum Honig beim Liebesspiel nichts verloren hat...

Warum für Männer eine Fieber-Erkrankung mit 37,5 Grad einer Nahtoderfahrung gleichkommt; wie man lästige Umfrage-Menschen am Telefon zur Verzweiflung bringt; welche Verbindung zwischen Geschlechtsverkehr-Dauer und Nationalratswahlen besteht; warum Honig beim Liebesspiel besser nicht zum Einsatz kommt; wie sich ein Hund fühlt, der plötzlich das Stöckchen geworden ist, das man ihm normalerweise zuwirft.

Auf diese brennenden und zahlreichen weniger brennenden Fragen gab Markus Koschuh in seiner gestrigen Lesung im Wood’s Antwort. Aus der Natur der Fragestellungen ergab sich, dass auch die Antworten skurril ausfielen. Und damit viele Lacher der ebenso zahlreich anwesenden BesucherInnen provozierten.

Danke fürs Kommen!

Wir von der Öffentlichen Bibliothek Seefeld freuen uns jedenfalls sehr, offenbar den Geschmack des Publikums genau getroffen zu haben. Es ist einfach schön und ein Zeichen der Wertschätzung, wenn sich so viele Menschen zu einer Veranstaltung einfinden. Da weiß man wieder, warum man sich die viele Arbeit antut. Daher an dieser Stelle allen, die gekommen sind, eine herzliches Dankeschön!

Wer diese Lesung verpasst hat, kann Markus Koschuh übrigens heute Abend im Treibhaus erleben. Er präsentiert dort im Hauptabendprogramm, also ab 20.15 Uhr, sein Programm »Für Freund & Feind: 10 Jahre Poetry Slam, 5 Jahre Kabarett. Eine Bilanz«.

Lust auf Poetry-Slam?

Poetry-Slams sind – im wahrsten Sinn des Wortes – in aller Munde. Wer Lust hat, sich selbst einmal in diesem Genre unter fachkundiger Anleitung zu versuchen, kann dies am 25. Oktober tun. Auf Einladung der Öffentlichen Bibliothek Seefeld wird der erfolgreiche Slammer Markus Koschuh sein Wissen teilen und zum kreativen Slammen einladen.

Worum geht’s?

Ein Poetry-Slam ist ein moderner Dichterwettstreit. Die Mitmachenden haben jeweils fünf Minuten Zeit, um ihre selbst verfassten Texte vor Publikum vorzutragen. Thema, Textgattung und Art des Vortrags sind frei wählbar. Ein Moderator bzw. eine Moderatorin holt dann die Wertungen des Publikums ein. Gewohnen hat der- oder diejenige mit den meisten Punkten.

So ein Poetry-Slam ist ein Riesenspaß. Er ermöglicht es, sich kreativ mit Themen zu beschäftigen, die einen interessieren und damit ein Publikum zu erreichen. Außerdem ist er ein netter Abend im Kreis von Gleichgesinnten, der in einer Feier ausklingt.

Poetry-Slam unter fachkundiger Anleitung

Markus Koschuh gehört zu Österreichs versiertesten und erfolgreichsten Poetry-Slammern. Im Rahmen der »Österreich liest«-Woche hält er in der Öffentlichen Bibliothek Seefeld einen Workshop ab. In diesem lernen Interessierte alles, was nötig ist, um eigene Texte zu verfassen und diese wirkungsvoll dem Publikum zu präsentieren. Krönender Abschluss wird ein Poetry-Slam vor Publikum sein.

Dieser Workshop findet am 25. Oktober 2014 ab 14 Uhr in der Öffentlichen Bibliothek Seefeld statt. Wer mitmachen möchte, kann sich gerne unter info@bibliothek-seefeld.at anmelden. ACHTUNG: Der Workshop ist auf 15 TeilnehmerInnen limitiert.

Zur Einstimmung haben wir hier noch ein Video eingefügt, das Markus Koschuh während eines Poetry-Slams zeigt:

http://www.youtube.com/watch?v=D93Cu6ZxMm8